Presseaussendungen

 

 

Presseaussendungen

 

Redaktioneller Artikel in "Haus und Eigentum" - erschienen im Sept 2020


Gebäudeinterne Infrastruktur: Schnelles Netz und Hauseigentum

Für Eigentümer ist es ein Gebot der Stunde, ihre Wohnhäuser so auszustatten, dass der Anschluss jeder Wohnung ans Glasfasernetz für schnelle lnternetverbindungen möglich ist.

September 2020 -  Wir alle sind täglich mit Meldungen über Digitalisierung konfrontiert, die Wirtschaft und unser Privatleben sind ohne Apps und Video nicht mehr denkbar. Die Coronakrise hat die Bedeutung von Heimarbeit und Fernunterricht gezeigt, um nur zwei wichtige Dienste des Internet zu erwähnen. Oft denken wir aber nicht daran, wie diese Früchte der Digitalisierung überhaupt realisiert werden können.

Vollständiger Text


Presseinformation: Glasfaseranschlüsse in Österreich 


Schlusslicht bei Glasfaseranschlüssen: Wie Österreich aufholen kann

Wien, 05. Juni 2020 - Österreich belegt bei den Glasfaseranschlüssen bis in Haus (FTTH/FTTB) den traurigen letzten Platz in Europa. Das zeigen die Zahlen, die kürzlich von FTTH Council Europe veröffentlicht wurden. Es gibt allerdings bereits konkrete Aktivitäten, die den Ausbau einer leistungsfähigen und zukunftssicheren Glasfaserinfrastruktur in Österreich beschleunigen.

Vollständiger Text


Redaktioneller Artikel in Ausgabe 4/2020 der „Cable!Vision Europe“


Open Access und Wholesale only als Schlüssel zu flächendeckendem Glasfaserausbau

April 2020 - Mit einem klassischen Ausbau von Glasfasernetzen stehen TK-Unternehmen in einem Verdrängungswettbewerb. Open Access und das Wholesale-only-Geschäftsmodell sind dagegen auf maximale Auslastung ausgerichtet und betrachten andere Anbieter nicht als Konkurrenten, sondern als Kunden. Von Dr. Igor Brusic, nöGIG

Vollständiger Text


Presseinformation zur Corona - Krise


Österreich braucht ein krisensicheres Internet - basierend auf Glasfaserinfrastruktur

Wien, 20. März 2020 - In der aktuellen Krisensituation zeigt sich, wie wertvoll Internetdienste sind. Das soziale, kulturelle und wirtschaftliche Leben kann zumindest teilweise am Laufen gehalten werden. Die Übertragungskapazitäten stoßen dabei allerdings an ihre Grenzen. Vor allem in ländlichen Regionen sind die Engpässe schon spürbar. Die Anbieter denken schon über Maßnahmen zum Kapazitätsmanagement und die Drosselung gewisser Dienste nach. Die Action Group Gigabit Fiber Access (AGGFA) setzt sich schon seit Jahren für leistungsfähige, zukunftssichere Kommunikationsnetze basierend auf Glasfaserinfrastruktur ein. Zugang zum Internet wird immer mehr zur Frage der Daseinsvorsorge. Es braucht verstärkte Anstrengungen, die Bevölkerung überall gleich auszustatten.

Vollständiger Text


Presseinformation zum Fiberday 2019


Paradigmenwechsel beim Glasfaserausbau in Österreich: Offene Infrastruktur bereits in fünf Bundesländern

Die Digitalisierung steht ganz oben auf der Agenda von Politik und Wirtschaft. Der rasche Ausbau von Glasfaserinfrastruktur ist die wichtigste Voraussetzung dafür. Hier zeichnet sich ein Paradigmenwechsel in Österreich ab. Bereits in fünf Bundesländern errichten alternative Infrastrukturunternehmen offene Glasfasernetze bis ins Haus (FTTH, Fiber-to-the-Home).

Vollständiger Text

CMG Fiberday Round Table


Presseinformation: 3. E-Commerce Fraud Forum 2019


3. E-Commerce Fraud Forum 2019 Trends und Entwicklungen im Online - Geschäft

Salzburg, 16. Mai 2019 – Mit der fortschreitenden Digitalisierung geht eine grenzenlose Globalisierung einher. Dadurch erlangen auch kriminelle Kräfte größere Reichweiten. Mit List und Tücke werden Schwachstellen und Lücken ausgeforscht und konsequent missbraucht. Opfer sind Konsumenten gleichermaßen wie Online-Händler. Bereits 9 von 10 der Handelstreibenden im Internet haben unangenehme Bekanntschaft mit Übeltätern gemacht. Eine Übersicht über Ausmaß und Beschaffenheit der aktuellen Betrugsszenarien sowie modernste Gegenmaßnahmen werden heute und morgen beim 3. E-Commerce Fraud Forum der Computer Measurement Group (CMG) in Salzburg vorgestellt und diskutiert. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der Frage, wie sich der Online-Handel besser vor bösartigen Angriffen schützt?

Vollständiger Text

20190517 115234     20190516 141801     20190516 145543     20190516 174125    20190517 115355     20190517 115355     20190517 121147      20190517 214226


Presseinformation zur 2. AGGFA Fiber-Enquete


2. Fiber-Enquete Immer mehr Gemeinden nehmen den Glasfaserausbau selbst in die Hand

Wien, 10. April 2019 – Eine wachsende Anzahl von Gemeinden erkennt die Anbindung der Haushalte und Gewerbeobjekte an eine leistungsfähige Glasfaserinfrastruktur als kommunale Aufgabe. Nur dadurch wird der Zugang zu den digitalen Anwendungen der nächsten Generation sichergestellt. Die Action Group Gigabit Fiber Access (aggfa) der CMG-AE und der Österreichische Gemeindebund zeigen anlässlich der 2. Fiber-Enquete gemeinsam mit Glasfaser-Pionieren aus den Bundesländern nationale Pilotprojekte und internationale Erfolgs-Modelle auf.

Vollständiger Text

2 PK Glasfaser HeinzPabisch c CMG              1 PK Glasfaser Brusic Pabisch Pressl klein             3 PK Glasfaser JohannesPressl c CMG              

© Nadja Nemetz (Himmelhoch)


Presseinformation zur 2. AGGFA Finanzierungs-Enquete


2. AGGFA Finanzierungs-Enquete 2019 Finanzierung von Glasfaser-Projekten: zukünftige Herausforderungen für Österreich

Wien, 12. März 2019 – Die Versteigerung von 5G-Mobilfunk-Frequenzen in der Vorwoche spülte dem österreichischen Staat rund 188 Mio. Euro in die Kassa. „Entgegen der von der Politik gerne getrommelten Annahme, eignet sich 5G allerdings keinesfalls dazu, um eventuelle Lü-cken in der Breitbandversorgung im ländlichen Raum zu schließen“, warnt Heinz Pabisch Lei-ter der Action Group Gigabit Fiber Access“ (aggfa). Um der Gigabit-Gesellschaft zum Durch-bruch zu verhelfen, sei es notwendig sämtliche auf Kupfer basierenden Zugangsnetze durch Glasfaser zu ersetzen. Public-private-Partnership-Modelle scheitern derzeit an den komplizier-ten Förderbestimmungen. Bei der 2. Glasfaser-Finanzierungs-Enquete von CMG/aggfa und A1 Telekom Austria präsentierten Experten konkrete Lösungsvorschläge.

Vollständiger Text

20190311 090234     20190311 090835     20190311 094520     
20190311 120508     20190311 123314     20190311 124812     
20190311 134339     20190311 142658     20190311 142716


Presseinformation zum Fiberday 2018


6. CMG Fiberday 2018 Offene Glasfaserinfrastruktur – der einzige Weg zur Gigabitgesellschaft

Wien, 29. November 2018 - Um im 21. Jahrhundert konkurrenzfähig zu sein, ist ein stabiles und flächendeckendes Glasfasernetz notwendig. Die Schaffung einer hochleistungsfähigen Breitband-Infrastruktur ist eine grundsätzliche Aufgabe, deren Umsetzung unbedingt von öffentlicher Hand gesteuert werden muss. Strategien rund um Open-Access-Netze, Finanzierung des Breitbandausbaus und regionale Standortentwicklung sind die Kernthemen, die von knapp 300 nationalen und internationalen Experten beim 6. CMG Fiberday am 29. November 2018 in Innsbruck unter dem Titel "Offene Glasfaserinfrastruktur - der einzige Weg zur Gigabitgesellschaft" diskutiert wurden.

Vollständiger Text

           Fiberday 2018 Brusic            Fiberday 2018            Fiberday 2018 Zoller Frischauf

© Die Fotografen


Presseinformation: Wholesale only


AGGFA Tagung Wholesale Only - anbieterneutrale Infrastrukturen in Österreich am 2.10.2018 in Graz

Wien (OTS) – In den letzten Jahrzehnten nahm die Vielfalt in der Telekommunikation kontinuierlich ab. Von ursprünglich sechs Mobilfunkern werben aktuell nur mehr drei um die Gunst der Kunden. Besonders bei den Internet-Diensteanbietern verkleinerte sich das Feld von einigen Hundert auf heute rund 50. „Wir sehen hier eine Entwicklung, die deutlich im Widerspruch zu den Zielen der Informations- und Medien-Vielseitigkeit der Europäischen Union stehen“, macht Heinz Pabisch, Präsident der Action Group Gigabit Fiber Access in der CMG aufmerksam.

Vollständiger Text


Presseinformation:
Neue Wege für Österreichs Glasfaser-Infrastrukturausbau


1. Finanzierungs-Enquete (CMG-AE/aggfa) Neue Wege für Österreichs Glasfaser-Infrastrukturausbau

Wien, 05. März 2018 – Glasfasernetze sind zur Grundlage moderner Gesellschaften geworden. Leben, Lernen und Wirtschaften brauchen leistungsfähiges Breitband-Internet. Ungeachtet der Nutzung über mobile (künftig 5G) oder festnetzgebundene Anschlüsse, erst eine gemeinsame und durchgängige Glasfaser-Infrastruktur ermöglicht die Datendienste der Zukunft.

Vollständiger Text

 F1 Expertenrunde

F2 DI Heinz Pabisch     F3 Nina Krecht Hammerschmidt     F4 Mag Thomas Hillebrandt

© Mario Pernkopf


Presseinformation zum Fiberday 2017


Pressegespräch zum CMG-AE Fiberday 2017 in Wien – Experten sind sich einig: „Ohne weiteren Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur droht Österreich der wirtschaftliche und technologische Rückschritt“

Wien, 27. November 2017 – Selbstfahrende Automobile waren lange Zeit ein weit entferntes Zukunftsszenario. Mit 5G, dem Mobilfunknetz der fünften Generation, rücken digitale Innovationen wie diese in greifbare Nähe. Doch: Um die Breitband-Netze der Zukunft überhaupt nutzen zu können, ist ein weiterer Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur unabdingbar. Österreich müsse seine Ambitionen verstärken und bestehende Investitionen vor allem sinnbringend einsetzen, um den wirtschaftlichen und technologischen Anschluss nicht zu verlieren. So lautete die Kernbotschaft der Computer Measurement Group – Austria & Eastern Europe (CMG-AE) und der Stadt Wien anlässlich des Fiberdays 2017, der am 29. November im Wiener Rathaus unter dem Titel „Der Weg in die Gigabit-Gesellschaft – Herausforderungen und Chancen“ stattfindet.

Vollständiger Text

 

1 PG Fiberday Gruppenfoto

2 PG Fiberday Ulrike Huemer  3 PG Fiberday Josef Dirmueller  4 PG Fiberday Heinz Pabisch  5 PG Fiberday Jan Trionow

 © PID/Christian Jobst