CALL FOR PAPERS


CMG-AE Tagung:

Industrie 4.0 als Teil einer vernetzten, intelligenten Welt -
Lösungsansätze, Standardisierung und Praxisbeispiele zu Kommunikationsaspekten

Termin: : 19.5.2016, 14.00 – 18.00 Uhr
AIT - TECHbase Vienna, Giefinggasse 2, 1210 Wien


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der CMG-AE!

Die Vernetzung bildet die Basis für die Umsetzung von Industrie 4.0: „… Verfügbarkeit aller relevanten Informationen in Echtzeit durch Vernetzung aller an der Wertschöpfung beteiligten Instanzen sowie die Fähigkeit aus den Daten den zu jedem Zeitpunkt optimalen Wertschöpfungsfluss abzuleiten …“ (Plattform Industrie 4.0, Juli 2013).

Wie sieht diese Vernetzung durch IKTs aus, wie läuft sinnvolle Kommunikation ab, welche Information sind nötig und welche sicherheitstechnischen Aspekte müssen beachtet werden? Dies sind alles Themen, die wir gerne mit Ihnen diskutieren möchten. Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen zu den folgenden Themen:

  • Interoperabilität - vertikale und horizontale Integration in der Industrie 4.0
  • Kollaboration von Menschen, Maschinen, Unternehmen/Organisationen => "Business Ecosystems"
  • Durchgängige (Geschäfts-) Prozesse: automatische Konfiguration von Prozessen und Schnittstellen
  • Daten- und Informationsmanagement, Data Mining, Smart Data, Big Data, Semantic
  • M2M (Machine-to-machine) Kommunikation & Interaktion (Apps)
  • Echtzeitanbindung Sensorik/Aktuatorik zur Überwachung und Steuerung von Produktion/Logistik
    (Guarantee of Service for Realtime IoT)
  • (Netzwerk-) Infrastruktur
  • Internet-Anbindung, Cloud Computing, Internet of Services
  • Standards (OPC-UA, AutomationML, …): Unabhängigkeit der Kommunikationstechnologie von Hersteller,
    Branche, Betriebssystem, Programmiersprache
  • Realtime Monitoring & Repair
  • System-Robustheit auf allen Hierarchieebenen
  • Echtzeit (= Rechtzeitigkeit, von Millisekunden bis Stunden, je nach Anwendung)
  • Sicherheit für Mensch und Maschine (Safety)
  • Informationssicherheit (Schutz des Unternehmenswissens) & Kommunikationssicherheit (Ausfallschutz,
    Redundanzmechanismen)
  • Interoperabilität durch Standardisierung - Vereinheitlichung der Schnittstellen und Parameter

 

Aktueller Zeitplan:

bis zum 15. April 2016 benötigen wir

  • Ihre Zusage, als Referentin oder Referent mitzuwirken. Bitte senden Sie uns eine kurze inhaltliche Zusammenfassung in 3-5 Zeilen und ein kurzes berufliches Profil (max. 3 Zeilen). Ihre Präsentation dauert inkl. Diskussion 25-30 Minuten (max. 20 Folien). Sie erfahren unmittelbar nach dem 15. April, ob Ihr eingereichter Beitrag im Programm berücksichtigt wird.

bis zum 16. Mai 2016 benötigen wir

  • Ihre Präsentation, die im Internet den Teilnehmern zum Download zur Verfügung gestellt wird. 

Kontakt und Rückfragen:
Mag. Irmgard Kollmann, Confero, Prinz Eugen Straße 70/Stiege 2, 1040 Wien
irmgard.kollmann[at]confero.at
Tel: 01-7189476-33 oder 0664-5567501